Landkreis Marburg-Biedenkopf
Schüler & Eltern

Standort Biedenkopf

 

Unser Standort besteht aus einer Förderstufe in den Klassen 5 und 6, einer Hauptschule in den Klassen 7 bis 9 und einer Realschule in den Klassen 7 bis 10. Wir sind seit 2007 Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung (Mittagessen, bewegte Pause, Schülerbücherei und Spielezentrum). Unser Nachmittagsangebot umfasst Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlunterricht von Lehrkräften und externen Fachleuten.

 

Übergänge in den Standort Biedenkopf

a) Von der Grundschule in die Klasse 5
Die Schüler kommen überwiegend von den Grundschulen Biedenkopf, Wallau, Breidenbach, Breidenstein und Hatzfeld.

b) Von der Förderstufe in die Klasse 7

Viele öffentliche Aktivitäten, u.a. Open stage und der Tag der offenen Tür (im Dezember) sowie der Grundschulbesuchstag (im Februar) ermöglichen den zukünftigen Schülern und deren Eltern einen Einblick in die Räumlichkeiten und den Unterricht an des Standortes.

 

Übergänge aus den Abschlussklassen

Die Übergangsmöglichkeiten von Haupt- und Realschulen sind hessenweit geregelt. An unserer Schule finden Informationsveranstaltungen der beruflichen Schulen und des Gymnasiums Lahntalschule statt.
Über eine betriebliche Ausbildung können sich die Schüler in mehreren Praktika, an den Präsentationstagen der Praktikanten und einer Berufe-Informationsbörse informieren. Hinzu kommen die üblichen Veranstaltungen der Berufsberatung des Arbeitsamtes.
Klassenlehrer und Arbeitslehrelehrer stehen den Schülern beratend und helfend zur Seite.

 

Mehr als nur Unterricht

Unsere Schule legt besonderen Wert auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen bei den Schülerinnen und Schülern.  Wir haben deshalb im Laufe der letzten Jahre das Schulprogramm im Bereich „Gutes Schulklima“ ständig weiterentwickelt. Es handelt sich dabei um Projekte, die soziales Lernen und den harmonischen Umgang miteinander in den Vordergrund rücken.

Wir wollen erreichen, dass sich alle an der Schule wohl fühlen, respektvoll miteinander umgehen, Konflikte ohne Gewalt lösen lernen und Krisensituationen besser bewältigen. Ziel ist auch, dass diejenigen, die andere bei Vergehen gegen diese Ziele beobachten, keine Angst davor haben sich einzumischen und sich aktiv an einer Lösung des jeweiligen Problems beteiligen.

Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich zu

ausbilden zu lassen und übernehmen mit ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit auch Vorbildfunktion für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.